Physiotherapie

Folgende physiotherapeutische Anwendungen können durch ihren Arzt verschrieben oder mittels Privatrezept genutzt werden.

Zulassung aller Krankenkassen.

Manuelle Therapie

Hierbei  handelt es sich um eine Technik zur Behandlung von Funktionsstörungen im Bereich der Wirbelsäule, Extremitäten und des gesamten Bewegungsapparates. Diese Störungen und Blockierungen, welche zahlreiche Beschwerden im ganzen Körper auslösen können, werden mittels gezielter Handgriffe analysiert und  daraufhin behoben.

Die Manuelle Therapie ist geprägt von Handgriffen aus der Osteopathie und Chiropraktik. Ziele sind vorrangig die Schmerzlinderung und Mobilisation.


Handtherapie

Als Handrehabilitation oder Handtherapie wird eine ganzheitliche Behandlung der Hand bzw. oberen Extremität zur Wiederherstellung nach Verletzungen, Erkrankungen und Fehlbildung und der Wiedereingliederung in das gesellschaftliche und berufliche Umfeld bezeichnet.

Sie wird von spezialisierten Physiotherapeuten durchgeführt und richtet sich an Patienten mit Handerkrankungen oder -verletzungen aus dem orthopädischen, traumatisch-chirurgischen, rheumatologischen und neurologischen Bereich.

Diese Behandlung kann konservativ, prä- oder postoperativ erfolgen.
Ziel ist es, die physiologischen Funktionen der Hand wiederherzustellen bzw. bestmöglich zu erhalten.
Dazu zählen Greiffunktion, Feinmotorik, Beweglichkeit, Koordination und Geschicklichkeit, Kraft und Schmerzfreiheit.

Indikationen:

  1. Zustand nach Sehnenverletzungen
  2. Überbelastungssyndrome
  3. Rheumatische Arthritis
  4. Arthrose / Rhizarthrose
  5. Thermische Verletzungen
  6. Periphere Nervenverletzungen
  7. Nervenkompressionssyndrome
  8. Morbus Dupuytren
  9. Zustand nach Frakturen
  10. CRPS / Schmerzsyndrome
  11. Amputationen
  12. Postoperative / posttraumatische Ödeme
  13. Hautabdeckungen
  14. Verletzungen der oberen Extremität

Manuelle Lymphdrainage

Die Manuelle Lymphdrainage (MLD)  ist eine Physikalische Therapieform zur Entstauung von geschwollenen Körperregionen beispielsweise nach Operationen oder Verletzungen. 

Sie hilft so, das geschwollene, mit Zellflüssigkeit überladene Gewebe zu entlasten und somit Schmerzen zu lindern.


Kinesiologisches Taping

Das Kinesiologische Taping ist eine Therapiemethode zur Linderung schmerzhafter Erkrankungen des Muskel-, Sehnen- oder Skelettapparates. 

Das Tape löst unter Anderem funktionelle Blockaden, Schwellungen und Muskelverspannungen. Es ist bestens dafür geeignet, Verletzungen beim Sport vorzubeugen und diese schneller zu kurieren.


Krankengymnastik

Krankengymnastik ist eine Bewegungstherapie zur Schmerzreduktion, Stabilisation und zum Erhalt und Wiederherstellung der Beweglichkeit des Bewegungsapparates.


Kiefergelenksbehandlung bei cranio-mandibulärer Dysfunktion (CMD)

Treffen Ober-und Unterkiefer nicht in der idealen Position aufeinander, kann es zu Störungen und Fehlstellungen des Bisses kommen. Dadurch wird ein Druck auf die umliegende Muskulatur erzeugt und Schmerzen verursacht.

Zudem können Stresssymptome wie Zähneknirschen und pressen ebenfalls zu schmerzhaften Muskelverspannungen, Kiefergelenksgeräuschen und Bewegungseinschränkungen führen.

Häufig daraus resultierende Symptome sind:

  1. Kopfschmerzen,
  2. Sehstörungen,
  3. Ohrgeräusche,
  4. Nackenbeschwerden, Haltungsschäden sowie neurologische Symptome

Mit dieser Therapieform wird das Kiefergelenk und die Muskulatur durch Handgriffe innerhalb und außerhalb des Mundes behandelt und somit entlastet. Die optimale Therapie setzt sich zusammen aus der physiotherapeutischen Behandlung, der kooperierenden zahnärztlichen Behandlung und der Entspannungstherapie.


Klassische Massage

Mit einer Massage werden sowohl Haut, Bindegewebe,  Muskulatur als auch der gesamte Organismus und die Psyche beeinflusst. Durch eine Massage können Verspannungen und Blockaden des Bewegungsapparates gelöst, der Stoffwechsel angeregt und der Blutdruck gesenkt werden.

Sie dient ebenfalls zum Stressabbau und damit zur Steigerung des Wohlbefindens.


Bindegewebsmassage

Die Grundlage der Bindegewebsmassage bietet der Tastbefund des Gewebes. Es wird davon ausgegangen, dass bei Erkrankungen der inneren Organe Spannungsunterschiede im lockeren Bindegewebe der Unterhaut entstehen

Diese Verspannungen werden mittels der Bindegewebsmassage gelöst und die Organe somit positiv beeinflusst.


Dorn Therapie

Die Dorn Therapie ist eine sanfte Mobilisation der Wirbelsäule und des Beckens. Die Dorn-Therapie soll funktionelle Beinlängendifferenzen und blockierte Wirbel korrigieren.

Es empfiehlt sich die Dorn Therapie mit der Breuss Massage zur Muskelentspannung zu kombinieren.


Schlingentisch

Vorteil der Therapie im Schlingentisch ist eine Bewegung des Körper und Abnahme der Schwerkraft. Dies gilt als gute Voraussetzung für Mobilisationstechniken an Wirbelsäule und Extremitäten.

Die sogenannte Traktions und Extensionsbehandlung stellt eine besondere Form der Therapie dar. Die Wirbelsäule oder einzelne Gelenke werden auseinander gezogen. Dadurch kommt es zu einer Druckentlastung und Schmerzlinderung.


Infrarotbestrahlung

Diese physikalische Therapie führt sowohl zu einer oberflächlichen als auch zu einer tiefen Erwärmung des Gewebes. 

Durch die vermehrte Durchblutung wird eine Schmerzlinderung erzeugt und dient als Vorbereitung für weitere physiotherapeutische Behandlungen.


Heiße Rolle

Die heiße Rolle ist eine Rolle aus zwei oder mehr Handtüchern, welche trichterförmig gerollt und dann mit heißem Wasser aufgegossen wird. 

Durch die gezielte feuchte Wärme und einem manuell erzeugten Massageeffekt werden Entzündungen und Verspannungen gelindert.


Wärmeanwendung & Fango

Wärmeanwendungen erzielen eine lokale Gefäßerweiterung im schmerzhaften Bereich. Dadurch entsteht eine vermehrte Durchblutung und Stoffwechselanregung des Gewebes und die schmerzhafte Muskulatur wird entspannt.

Fango unterstützt diesen Prozess zusätzlich und stärkt zugleich das Immunsystem.


Kryotherapie

Hier geht es um den gezielten Einsatz von Kälte bei akuten, schmerzhaften Erkrankungen und Entzündungen. Kälte dämpft Entzündungen, weil durch eine verringerte Körpertemperatur die Aktivität der Entzündungsmediatoren gehemmt wird.

Es gibt natürlich auch die Möglichkeit, die oben genannten Leistungen ohne Rezept in Anspruch zu nehmen.

Ob mit einer Massage, einem Kinesiotaping, einer fachlichen Beratung oder einem individuellem Training, Sie bestimmen die Zeit.


Preisliste

Manuelle Therapie: 25min – 25€
Manuelle Lymphdrainage: 30 min – 30€
45 min – 45€
60 min – 60€
Kinesiologische Tape: Je nach Tapeanlage ab 10€
Krankengymnastik: 20min – 20€
Kiefergelenksbehandlung: 25 min – 25€
Klassische Massage: 20 min – 20€
40 min – 40€
60 min – 60€
Bindegewebsmassage: 20 min – 20€
Dorn Therapie: 30 min – 30€
Schlingentischbehandlung: 20 min – 20 €
Infrarotbestrahlung: 20 min – 12€
Heiße Rolle: 10 min – 10 €
Wärmetherapie: 20 min – 12€
Fango (Moorpackung): 20 min – 15€
Kryotherapie: 10 min – 10€